Betreuung zuhause

Eine umfassende Betreuung zuhause erhält Eigenständigkeit und Lebensqualität

So lange wie es geht unabhängig sein und ein selbstbestimmtes Leben führen ist der größte Wunsch älterer Menschen. Neben den praktischen Alltagsvorteilen in einem vertrauten, gewohnten Umfeld spielen Emotionen eine bedeutende Rolle. Mögliche Veränderungen wie ein Wohnungswechsel können massive Zukunftsängste auslösen. Durch diese seelische Belastung kann die Lebensqualität erheblich eingeschränkt werden. Angehörige und vertraute Betreuungspersonen kümmern sich intensiv darum, dass sich der Erkrankte nicht einsam oder wertlos fühlt. Die Stärkung des Selbstwertgefühls durch menschliche Präsenz, Hilfe und Wärme ist für Pflegebedürftige besonders wertvoll. Pflege zuhause rund um die Uhr verlangt nicht nur pflegerische Maßnahmen, sondern auch Verständnis, Geduld und menschliche Zuwendung.

Durch ein 24-Stunden-Konzept zur Durchführung und Aufrechterhaltung einer häuslichen Pflege kann der schwierige, teure Wechsel in ein Pflegeheim vermieden werden. Dadurch können außerdem weite Entfernungen für Besucher und eventuell mehrmonatige Wartezeiten verhindert werden. Zur umfassenden Seniorenbetreuung im Rahmen einer Betreuung zuhause zählt auch eine Beratung zum Thema Pflege. Zur Gewährleistung der erforderlichen Mobilität beim Etagenwechsel kann beispielsweise ein Treppenlift installiert werden, der bis zu 4000 Euro von der Pflegekasse bezuschusst werden kann. Eine Zuschussgewährung erfolgt jedoch nur auf Antrag. Bei einer solchen Antragstellung können die Betreuungskraft sowie unsere Agentur behilflich sein.
Die größte Sorge zahlreicher älterer Menschen ist häufig die stationäre Unterbringung in einem Pflegeheim als letzte Station des Lebens. Ein Wechsel in ein Altenheim wäre mit Belastungen für den Pflegebedürftigen und Angehörige verbunden. Neben den Sorgen der Finanzierbarkeit und der weiten Entfernung zum Pflegeheim würden sich unzählige, weitere Veränderungen ergeben. Vom eingeübten Tagesablauf, der damit verbundene räumlichen Orientierung und bestehenden sozialen Kontakten bliebe kaum etwas übrig. Diesen Veränderungsängsten kann durch eine qualitativ hochwertige „24-Stunden zu Hause Betreuung“ entgegengewirkt werden. Ausgewählte Betreuungskräfte, ein strukturierter Pflege- und Arbeitsplan in Verbindung mit der notwendigen zwischenmenschlichen Harmonie bieten hierfür eine gute Grundlage.

Seniorenbetreuung in einer Wohngemeinschaft

Je nach persönlichen Lebensverhältnissen ist auch ein betreutes Wohnen in einer Seniorengemeinschaft möglich. Zum Wohnen stehen eigene Zimmer mit Bad/WC zur Verfügung, wodurch ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht wird. Durch eine überschaubare Anzahl gleichgesinnter Mitbewohner können ein großzügiger Gemeinschaftsraum sowie eine Küche genutzt werden. Der Speiseplan wird gemeinsam geplant. Gemeinsame Aktivitäten sorgen für soziale Kontakte und Lebensfreude. Erforderliche Pflege- und Betreuungsleistungen sowie hauswirtschaftliche Arbeiten können preiswert und bedarfsgerecht durch osteuropäische Betreuungskräfte erledigt werden. Durch eine Seniorenbetreuung und eine medizinischen Versorgungspflege durch Pflegefachkräfte ist ein langer Verbleib in wohnungsähnlicher Situation möglich. Eine Seniorenwohngemeinschaft mit professioneller Unterstützung ist eine preiswerte Alternative zu Pflegeheimen. Außerdem werden dabei Eigenständigkeit und soziale Kontakte besser gefördert.

Osteuropäische Pflege- und Betreuungskräfte übernehmen auch Vertretungen

Die Betreuung zuhause durch engagierte Angehörige kann durch die Dauerbelastung eine Unterbrechung notwendig machen. Dies kann aufgrund einer Erkrankung eintreten oder auf Grund eines Urlaubs oder einer Kur zur Erholung erforderlich sind. Außerdem werden für pflegende Angehörige durch die Pflegekasse kostenlose Kurse zum Thema Pflege angeboten. Eine Ersatzpflege durch osteuropäische Pflege- und Betreuungskosten kann zwar nicht als sogenannte Sachleistung direkt mit der Pflegekasse abgerechnet werden, jedoch werden die Kosten unter der Pflegesatzvoraussetzung anschließend auf Rechnungsbasis von der Pflegekasse erstattet. Gemäß dem europäischen Dienstleistungsfreistellungsgesetz müssen die Pflegekassen der Versicherungen auch beim Einsatz osteuropäischer Pflegekräfte einen Zuschuss zahlen.

Telefonische Beratung
Rückruf vereinbaren

Name (Pflichtfeld):

Telefonnummer (Pflichtfeld):

Wunschdatum:

Wunschzeit:

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@ulmer-pflege24.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *

Mitteilung schreiben

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Nachricht

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@ulmer-pflege24.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *